Integral führen

Seminar Modul 1 | Modul 2

Integrale Führungskompetenz und Potenzialentfaltung I und II

Mit Kolja Güldenberg & Christoph Breuer oder anderen Co-TrainerInnen

Ziele der beiden Seminare

Ausrichtung, Leitbild und Ziele des Unternehmens tiefer verstehen und gemeinsam mit den MitarbeiterInnen umsetzen können.
Dafür werden Sie eine Integrale Führungs- und Selbstkompetenz entwickeln, Ihre kommunikative und emotionale Kompetenz vertiefen und eine eigene integrale Leadership Praxis entwickeln. Sie lernen, Ihre Mitarbeiter effektiv zu führen, ihre Selbstverantwortung und Selbstkompetenz zu fördern und sie in ihrer Potenzialentwicklung zu unterstützen.

Ihr habt einen wunderbaren Job im Rahmen des Seminars gemacht und ich kann nur hoffen und wünschen, dass Ihr gemeinsam weiterhin diesen Spirit in unser Unternehmen bringen könnt.
Logo WBS TRAINING AG
Ronny Blum
Standortleiter WBS TRAINING AG Köln/NRW

Modul 1 (2,5 Tage)

Integrale Führungskompetenz und Potenzialentfaltung
— Die Rolle der Führungskraft im integralen Unternehmen —

Verstehen Sie, wie Sie den Herausforderungen des Wandels zum integralen Unternehmen begegnen können und wie sich Ihre Rolle verändert. Lassen Sie sich vom integralen Leadership-Modell inspirieren!

  • Selbstkompetenz und Selbstmanagement
  • Synergien schaffen & Mitarbeiter integral entwickeln mit Spiral Dynamics
  • Selbstreflexion: Bin ich auf Kurs? Ist der Kurs gut?
  • Achtsamkeitspraxis uns Präsenz vertiefen
  • Selbstreflexion mit der DiSG-Methode
  • Integrale Leadership Praxis

Dieses Seminar dient einer intensiven Selbstreflexion der eigenen Führungsrolle.
Die eigenen Stärken und Entwicklungsmöglichkeiten werden anhand der DISG-Methode vertiefend eingeschätzt und auf das Führen der Mitarbeiter hin reflektiert.

Die wesentlichen Bausteine des integralen Modells zur Bewusstseins- und Unternehmensentwicklung – Spiral Dynamics und das vier Quadranten-Modell (K.Wilber) – werden interaktiv erfahren und vertieft. Die Führungskraft entwickelt dadurch ihre integrale Kompetenz für eine wertebasierte Selbstführung und Mitarbeiterführung.

Sie lernen Bewusster zu führen, zu beraten und zu delegieren, Synergien und Flow zu erzeugen und eine Wertschätzungskultur in ihren Teams zu etablieren.

Modul 2 (2,5 Tage)

Integrale Führungskompetenz und Potenzialentfaltung 2
— Die Führungskraft als integraler Coach, Berater und Entwickler —

Als Führungskraft sind immer wieder auch „Berater und Coach“ Ihrer Mitarbeiter.

Sie lernen dafür empathisch und effektiv zu kommunizieren, Konflikte konstruktiv und wertschätzend anzusprechen und auf Basis von Gewinn-Gewinn-Denken und Synergie zu lösen. So werden Sie von innen heraus erfolgreich darin, das Zukunftsbild und die Ziele der WBS im Sinne des neuen Bildungsverständnisses gemeinsam mit den MitarbeiterInnen umzusetzen.

  • Vertiefung des integralen Modells
  • Selbstkompetenz und Selbstmanagement II
  • Präsente Kommunikation und emotionale Kompetenz im Führungsalltag (Der Gefühlekompass, V.Dittmar)
  • Meetingkultur, Wertschätzung und kritisches Feedback
  • Win-Win: Ergebnisse, Synergie und emotionale Meisterschaft
  • Negative Glaubenssätze transformieren um effektiver zu werden
  • Die Führungskraft als Coach

Durch die Arbeit mit dem Gefühlekompass (V. Dittmar) erfolgt eine Erweiterung Ihrer emotionalen und sozialen Kompetenz. Sie transformieren hinderliche Glaubenssätze, welche ihre Effektivität blockieren und üben, an den richtigen Stellen Grenzen zu setzen, so dass Mitarbeiter und Kunden stets wissen, woran sie bei Ihnen sind. Mit dieser inneren Haltung, wird Kritik konstruktiv und Feedback zum Geschenk. Das sind die Grundlagen für eine echte Wertschätzungskultur. Anhand konkreter Situationen aus dem Führungsalltag erforschen wir zudem, wie Sie Ihre Mitarbeiter effektiver coachen, beraten und entwickeln können. Sie reflektieren Ihren Führungsstil und definieren eine persönliche Vision Ihrer Führungsrolle.

Methoden

Im Wechsel von Fallarbeit, Aktivitäts- und Reflexionsphasen (Einzel- und Gruppenarbeiten, Impulsvorträge, Reflexionsrunde) und Wissensvermittlung wird erfahrungsbezogen gearbeitet

Online meetings

Vor und nach jedem Modul treffen wir uns mit den TeilnehmerInnen jeweils für 2 Std. online um die Themen der Workshops gemeinsam vor- und nachzubereiten.

Coaching Partner

Sie werden aus dem Pool der teilnehmenden Führungskräfte der WBS einen persönlichen Coachingpartner/In bekommen, mit dem/der Sie Ihre integrale Leadership Praxis vertiefen und sich kontinuierlich austauschen können.

Scroll to Top